Ilka Meschke

 

Ilka Meschke (* 1976 in Dresden) bewegt sich mit ihren Bildern zwischen Abstraktion und Objektivität. Für ihre Malerei bevorzugt sie vorwiegend Ölfarbe und Eitempera. Beide Techniken eignen sich sowohl für einen leichten, wässrigen als auch für einen pastosen Farbauftrag. Ihre Nähe zur Poesie vereint in ihren Arbeiten gekonnt künstlerische Richtungen wie Stillleben, Akte und Landschaften.  

Ilka Meschke hat Malerei an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert. Sie war Studentin und später Tutorin bei Prof. Markus Lüpertz.

 

Ilka Meschke – Informationen als Download