Christian Rudolph

 

„Was mich immer wieder fasziniert, ist die Möglichkeit, eine vage Vorstellung einer Plastik im Kopf zu haben, sie zu konstruieren, weiter zu entwickeln, zu beobachten, den Zufall einzubeziehen, eventuell steuernd einzugreifen, um sie schließlich handwerklich auszuführen. 
Es entstehen keine Zeichnungen, nur wenige Skizzen, ich gehe lieber den zeitaufwändigeren und kontemplativen Weg, ein Papiermodell zu bauen.

Der Vorteil ist, dass ich mich von Anfang an in der Dreidimensionalität befinde und somit Schwerpunkt, Masse sowie Proportions- und Gewichtsverteilung ausloten kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich ein Modell skalieren – d. h. in verschiedenen Größen proportionsgerecht ausführen lässt. Die Papieroberflächen benutze ich anschließend als Vorlage für die Blechzuschnitte, die ich mittels AutoCAD am Computer zeichne, um sie per Laser oder Wasserstrahl schneiden zu lassen.“

Auszeichnungen

Kunstpreisträger der Kaufbeurer Künstlerstiftung

Zahlreiche Wettbewerbe, Ankäufe, Preise und Ausführungen im Bereich Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum.

 

CHRISTIAN RUDOLPH – Informationen als Download